Kunststopfen und Ausbessern

Nutzen Sie unseren Versand-Service!» mehr

Strickwaren: Enger, kürzer, neuer Halsausschnitt

T-Shirts, Pullis, Strickkleider – da geht mehr, als viele denken» mehr

Hochzeitskleider: Von klassisch bis ganz anders

Kürzer, enger, weiter und Lösungen für die Zeit danach...

Die Schneiderei Burscheid auf der Fashion Week

„Shop the Runway“: P&C präsentierte den neuen Online-Shop FashionID – und einen Vorgeschmack auf den Frühling

Exotische Snacks. Fruity Drinks. Milky Chance. Bunte Prominenz. Und jede Menge Mode gab’s natürlich auch! Wir waren dabei, als Peek & Cloppenburg mit der Fashion Show „Shop the Runway presented by Fashion ID“ den Schlusspunkt der Berliner Fashion Week setzte. 

 

 

Auch wenn die High Society der Modebranche am liebsten so ganz unter sich bliebe, hat Peek & Cloppenburg am Ende der Mercedes-Benz Fashion Week das Tor zum Catwalk ein wenig weiter geöffnet – und zum ersten Mal auch einem modeinteressierten Publikum Einblicke in die schillernde Modewelt gewährt. Völlig uneigennützig war das natürlich nicht. Schließlich wollte P&C mit diesem Event auch seinen 2013 eröffneten Online-Shop www.fashionID.de promoten und sein zweites Standbein im Netz einem größeren Kundenkreis bekannt machen. Doch den trendbewussten Käufer kann es nur freuen, wenn sich das Angebotsspektrum im Internet erweitert ...

 

Wie aus Mainstream Mode wird...

Gefreut haben wir uns auf jeden Fall über die perfekt inszenierte Show: Vogelgezwitscher und bunte Blumen schufen das passende Ambiente, um die aktuellen Frühling/Sommer Key Looks von Marc Cain, Marc O’Polo, Sir Oliver, Gant und Napapijri zu präsentieren – von Mustermix über Black & White, Safari-Themen und Bohemian Chic bis hin zum Boyfriend Style...
Mit der guten und nun wirklich innovativen Idee, in die Fashion Week ein Publikums-Event zu integrieren, konnte die präsentierte Mode jedoch nicht ganz mithalten – wirklich überraschend wurde es erst zum Schluss: Die Redaktionen der Medienpartner durften aus dem bislang Gezeigten ihre ganz eigenen Kreationen als „Editor’s Picks“ zusammenstellen und machten deutlich: Sofern man ein wenig durcheinanderwürfelt, neu kombiniert, mit ungewöhnlichen Accessoires aufpeppt und vielleicht auch den ein oder anderen Stilbruch riskiert, kann man auch mit Mainstream-Produkten individuelle Mode machen und neue Akzente setzen.

 

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

Shop the Runway auf der Fashion Week Berlin

(zur vergrößerten Ansicht auf die Bildleiste klicken)

 

 

Glanz, Glamour & Musik

Neben den Moderatoren Janin Reinhardt und Steven Gätjen zeigte sich auf der Schlussveranstaltung der Fashion Week auch weitere Prominenz: Während Franziska Knuppe und Rebecca Mir mit Kolleginnen und Kollegen die aktuellen modischen Trends vorführten, agierte Boris Entrup, Chef-Make-up-Artist der Fashion Week im Hintergrund. Am Catwalk saßen Rebecca Mir’s (Nicht-nur-)Tanzpartner Massimo Sinató und, als Star des Abends, Jerry Hall, Ex-Gefährtin von Mick Jagger und Supermodel der ersten Stunde...
Zum Erfolg des Events trug dann nicht zuletzt auch die Newcomer Band Milky Chance bei, die mit ihrem Lifeact für einen musikalischen Höhepunkt sorgte.

 

Rundherum ein bunter Abend also, der mit fruchtigen Drinks und exotischen Snacks zur After Show Party endgültig Vorfreude auf die wärmere Jahreszeit machte. Uns hat’s Spaß gemacht!

 

Nach der Fashion Week ist vor der Fashion Week. Bis zum nächsten Mal!

 

Weitere Meinungen: