Nutzen Sie unseren Versand-Service!

» mehr

T-Shirts, Pullis, Strickkleider – da geht mehr

» mehr

Kürzer, enger, weiter und weitere Lösungen

» mehr
Schneiderei Burscheid

Der alte Lieblingsmantel in neu

Die Alternative zur Altkleider-Sammlung

Aufgrund seiner Stoffqualität hatte der Lieblingsmantel unserer Kundin leider nur eine sehr begrenzte Lebensdauer. Nach wie vor gefiel ihr jedoch der Look. Ein solches Modell, idealerweise mit einem höherwertigen Stoff, war im Handel jedoch nicht mehr zu bekommen.


Natürlich helfen wir auch in solchen Fällen: Mit diesem Muster, das bereits weitgehend die richtige Passform hatte, konnten wir einen neuen Mantel auch ohne Prototyp anfertigen.

 


Man sieht es auf den ersten Blick: Die gute Stoffqualität macht sich in der Optik des Mantels sofort bemerkbar. Da der Stoff jedoch noch nicht die nötige Festigkeit hatte, wurde nach dem Zuschnitt eine dünne Einlage auf die linke Stoffseite aufgebügelt.


Weil unsere Kundin auch mit den aufgesetzten Taschen des alten Mantel noch nicht voll zufrieden war, haben wir edlere Leisten-Klappentaschen mustergerecht eingearbeitet.


Eine weitere Optimierung: Statt der im Alltagsleben unpraktischen verdeckten Knopfleiste wurde der neue Mantel mit vier Knöpfen und Handknopflöchern zu einem Zweireiher.


Der Arbeitsaufwand betrug 32 Arbeitsstunden; hinzu kam der Aufwand für Materialien wie Duchesse-Futter, Einlage, Polster, Wattuline, Knopflochseide und Nähgarn.

Preis: 1.350,-- EUR


 


Gute Stoffqualität und perfekte Verarbeitung – bei diesem Mantel darf man ruhig etwas genauer hinsehen!

 

 

Anspruchsvolles Handwerk bis ins Detail: Die im Musterverlauf schräg eingearbeiteten Leisten-Klappentaschen, aufwendige Handknopflöcher und die sorgfältige Revers- und Kragenverarbeitung mit zusätzlichem Beleg.

 

Der neue Lieblingsmantel kann sich nun auch von innen sehen lassen: Da der Mantel-Futterstoff Duchesse sich nicht dehnt, wurden Bewegungsfalten im Rückenteil, in den Ärmel und am Saum eingearbeitet, um den optimalen Tragekomfort zu gewährleisten.
Was man nicht sieht: Da es sich sowohl beim Oberstoff als auch beim Futter um extrem fransende Materialien handelte, wurden sämtliche Nahtzugaben (Seitennaht, Schulternaht, Ärmel, Kragen, Säume usw. mit einer Kettelung versäubert.


Die liebevolle handwerkliche Verarbeitung bis ins Detail erkennt man auch an der Schlitzverarbeitung (Bild rechts) u.a. am ca. 5 cm breiten Beleg aus dem Oberstoff.


 

Weitere Impressionen aus der Schneiderei Burscheid: